Netzplan

Ein Netzplan ist eine graphische Übersicht über Komponenten und ihre Vernetzung untereinander. Er stellt eine topologische Karte der Institutionsteile zur Verfügung, auf deren Basis weitere Sicherheitsanalysen durchgeführt werden können. Die einzelnen Komponenten sollten dabei mit mindestens folgenden Informationen versehen werden:

  • eindeutige Bezeichnung (z.B. vollständiger Hostname oder Identifikationsnummer)
  • Standort (z.B. Gebäude- oder Raumnummer)
  • zugrundeliegende Plattform (Hardware-Plattform samt Betriebssystem)
  • verantwortlicher Administrator
  • Typ und Funktion (z.B. Mail-Server für das Verteilen von Nachrichten)
  • Art der Netzanbindung inklusive Netzadresse
  • Kommunikationsschnittstellen (z.B. Bluetooth, ZigBee, WLAN-Adapter)

  • NTP

    NTP (Network Time Protocol) ist ein zur Zeitdistribution eingesetztes Netzwerkprotokoll auf der Anwendungsschicht im Internet Protocol Stack. Die Implementierung läuft auf einer hohen Anzahl an Rechnern im Internet und bietet die Möglichkeit der Zeitsynchronisation. Zum Schließen auf die aktuelle koordinierte Weltzeit (UTC) wird die Redundanz des Internets und das Vorhandensein vieler NTP Server ausgenutzt. Für den Transport kommt das verbindungslose UDP Protokoll zum Einsatz.